Petition gegen Wahlcomputer verpasst

Herr Wenzel stellte ein paar schöne Sammellinks zum Thema Wahlcomputer zusammen. Die Frage nach elektronischen Wahlen und Wahlcomputern muss man meiner Meinung nach durchaus differenziert betrachten. Die Situation in den USA ist jedoch zur Zeit einfach unfassbar. Elektronische Unterwanderung der Demokratie sollte mit allen demokratischen Mitteln verhindert werden!

3 Gedanken zu „Petition gegen Wahlcomputer verpasst“

  1. Danke für den Link. Wir können uns übrigens auch gerne duzen ;)

    Ich denke auch, dass das Thema noch mal ordentlich diskutiert werden müsste. Prinzipiell bin ich einer Vereinfachung/Erleichterung bei der Durchführung einer Wahl nicht abgeneigt, allerdings muss für diesen Fall dann eben auch sichergestellt werden können, dass es nicht möglich ist, Ergebnisse zu manipulieren.

    Eigentlich sollte es ja genügend schlaue Informatiker geben, die sich dazu mal ein paar Gedanken machen könnten. Wenn mich irgendwann einmal der Geistesblitz ereilen sollte, gebe ich laut Bescheid. Ich sollte das bloß nicht meinem Professor vorschlagen, das könnte zu einem Thema für die Master’s Thesis erkoren werden :-)

  2. Es gibt BTW reichlich Informatiker, die sich mit dem Thema „elektronische Wahlen“ auseinandersetzen. Ich glaube, ich habe im letzten Jahr mindestens drei Vorträge zu diesem Thema gehört. Und je mehr Vorträge ich höre, desto faszinierter bin ich von dieser popligen Urnenwahl, weil die wirklich grossartige Dinge sicherstellt, die man nur mit viel viel viel Aufwand elektronisch nachbilden kann.

    Ein Thema, dass ich total spannend fand war die Frage nach der Erpressbarkeit der Wähler. Der Trick funktioniert im Grunde bei der Briefwahl ja auch schon. Ein Angreifer zwingt einen Wähler, seine Stimme einer bestimmten Partei zu geben. Da die Wahl ja geheim ist, findet man die Stimme nicht einmal mehr raus. Diesen Angriff gibt es aber bei Wahlmaschinen z.B. nicht, wenn die genauso wie bei einer Urnenwahl aufgestellt und von Wahlhelfern überwacht werden.

    Hier mal zwei Links, die ich dazu beisteuern kann:

    http://www.elektronische-wahlen.de/gi-edemocracy-workshop-2003/e-voting-anforderungen.pdf
    http://www.dfki.de/fuse/dud2005.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.