Großer Erfolg auch ohne Bestzeit – Nachlese des MB HM 2019

Besser spät als nie liefere ich hiermit meine Erkenntnisse aus dem Mercedes Benz Halbmarathon nach (siehe auch Der alte Plan ist der neue Plan!).

Das Fazit vorweg

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines diesjährigen Mercedes Benz Halbmarathons. Zum einen war es wichtig für mich zu finishen – auf der Strecke, die ich 2017 aufgeben musste. Zum anderen war es der Test, wie der allgemeine Fitness Zustand ist und was auch bei suboptimaler Vorbereitung machbar ist.

Großer Erfolg auch ohne Bestzeit – Nachlese des MB HM 2019 weiterlesen

Die besten 5km waren nicht gut genug

Der Firmenlauf ist einmal im Jahr die Möglichkeit für mich eine Menge Spaß mit den Kolleginnen und Kollegen zu haben. Hier geht es wirklich ausschließlich ums Dabeisein. Und es lohnt sich jedes Mal wieder. Trotzdem will man ja selbst schauen, was so geht.
Nun bin ich 14 Tage vor dem Firmenlauf den Halbmarathon gelaufen. Das merkt man dann schon noch ein bißchen. Ferner ist es etwas anders 5km zu laufen, als 21km. Mein Training war immer voll auf die 21km ausgerichtet.
Auf der anderen Seite war das Wetter meins. Es war nicht zu warm, bewölkt und nur leicht windig.

Die besten 5km waren nicht gut genug weiterlesen

Abschied von Facebook im Trend

Auch die Gesellschaft für Informatik hat sich von Facebook verabschiedet (so wie ich Anfang der Jahres). Bei der Gelegenheit bin ich noch auf eine „schöne“ Webseite gestoßen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Facebook-Skandale zusammenzustellen (schön ordentlich im Quellenangabe) und die Tage seit dem letzten Problem zu zählen.

Persönliche Bestzeit beim S25

Meinen Laufplan für dieses Jahr hatte ich ja gebloggt. Den ersten Teil habe ich heute ganz gut gepackt. Den Halbmarathon habe ich in 2 Stunden und 9 Minuten gepackt. Das ist meine persönliche Bestzeit.

Auszug aus der Urkunde

Nachteil: Jetzt habe ich natürlich was zu tun für den Herbst. Da wäre dann 02:05:00 die Zielzeit. Ich bin gespannt. Jetzt erst einmal eine Woche Regeneration und dann Firmenlauf.

3 Laufeinheiten pro Woche müssen schon drin sein

Seit einigen Jahren laufe ich immer mal wieder Halbmarathons. In Vorbereitung auf ein solches Event habe ich immer mein Trainingskontingent von einmal wöchentlich auf zwei Mal die Woche angehoben. Nur ein einziges Mal musste ich bislang einen Lauf abbrechen (bei über 30°C im Schatten). Meine Zeiten sind nicht bemerkenswert gewesen, aber es hat immer Spaß gemacht und ich wurde auch von Zeit zu Zeit besser.

Auszug: Liste von Laufevent

Meinen Trainingsplan hatte ich mir von einer Seite geholt, die damals ASICS angeboten hatte. Dort konnte man einstellen, wie lange es noch bis zum Event ist, wie der Leistungsstand heute ist und wie oft man in der Woche trainieren kann.

Nun gibt es diesen Dienst nicht mehr und ich war auf der Suche nach einem neuen Plan. In der Regel sehen Laufpläne für Halbmarathons drei Trainingseinheiten pro Woche vor. Da sich diese aber schwer für mich abbilden lassen, suchte ich weiter.

3 Laufeinheiten pro Woche müssen schon drin sein weiterlesen