Kaltgerätekabel? (Update)

Wenn der CPU-Lüfter in der Workstation zickt und die CPU überhitzt – kann man dann trotzdem noch ein Kaltgerätekabel benutzen, um zu testen, was bei dem Rechner noch zu machen ist?

Ich war mal endlich vernünftig im Zeitplan und kann ja heute auch ein paar Überstunden machen und direkt von hier heute abend in den Quatsch Comedy Club fahren, wo u.a. der Hotelblogger auftritt. Der Plan geht wohl jetzt schief. Unser Hardwareschrauber ist erst Montag wieder da. Einen Lüfter habe ich mittlerweile aus eigenem Bestand aufgetrieben. Selbst die technischen Daten gibt es erst, wenn Zeit ist. Offensichtlich will hier auch keiner, dass ich arbeite. Bzw. es ist einfach egal.

Update

Jetzt, wo meine Workstation wieder funktioniert, kann ich auch den Link zum Hotelblogger und weiteren Informationen zum Auftritt setzen!

Ein Gedanke zu „Kaltgerätekabel? (Update)“

  1. Soooo… nach 3,5 Stunden habe ich wieder einen funktionierenden Rechner. Mein Chef wollte dann doch, dass ich arbeite und er tut da auch immer sein Möglichstes. Und das bestand in dem Fall darin, dass er mir einen Lüfter organisiert hat, den ich dann in Eigenregie einbauen konnte. Nachdem ich bei dem neuen Lüfter auch gesehen habe, wie der Befestigungsmechanismus funktioniert, konnte ich schlussfolgern, wie der alte abgehen muss :-)

    Mit 3 Stunden Verzug gehts also weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.