Preiswerte USB-Kameras am Mac

Bei Elektro-Aldi bekommt man heute schon sehr günstige kleine USB-Kameras. Die Qualität dieser kleinen Geräte entspricht zwar meist ihrem Preis, aber für Videoanrufe meiner Kinder bei mir auf Arbeit reicht es wirklich aus.

Ohne Titel.jpg

In meinem MacBook Pro ist eine ganz ordentliche Kamera mit eingebaut. Am Mac mini hier zu Hause hängt eine preiswerte Logitech Kamera. Für diese gibt es „eigentlich“ keine Mac-Treiber. Diese Lücke schließt jedoch Macam. Einfach runterladen, DMG öffnen, aus dem Macam-Laufwerk, das dann auftaucht wie beschrieben, die eine Datei in den Quicktime-Ordner werfen und die andere in Anwendungen. Fertig! Skype mit Kamera kein Problem. Für den Ton benutze ich jedoch ein eigenes USB-Mikro, da Skype sich mit dem Ton der Kamera öfters aufgehängt hatte.

Ein Gedanke zu „Preiswerte USB-Kameras am Mac“

  1. ja, die billigen USB-Cams reichen aus, um den Kleinen ordentlich Angst einzujagen:

    „Wenn Du jetzt nicht ins Bett gehst, skype’t Dich der Administrator an! Muahahahaaa!“

    „Böse Kinder holt Nachts der grüne Internetteufel!“

    ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.