Ich bin zurück, liebes Internet

Liebes Internet,

bitte verzeih mir, wenn nicht alles, was ich jetzt schreiben werde irgendwie Sinn macht. Aber ich bin bin gestern Nacht aus Hamburg wieder zurück gekommen und hatte heute großfamiliäre Verpflichtungen und abends noch meinen Freund Klaus hier. Ferner habe ich mit Thomas zusammen noch die neuen PA-Boxen für den Proberaum in Betrieb genommen aber das ist eine andere Geschichte, die ich an gleicher Stelle hier noch zum Besten geben werde.

Binnenalster - Blick auf den Jungernstieg

Binnenalster bei schönem Wetter

Andi hatte Recht: Als wir mit dem ICE die Alster überquerten, war es hell und unbewölkt, warm und nur leicht windig. Ich persönlich kann mich nicht erinnern, den Jungfernstieg so schon einmal gesehen zu haben, wenn ich nach Hamburg rein komme.

Reisegepäck im Kofferraum des Mazda Premacy meines Vaters

Die Hinfahrt könnte man grob in drei Abschnitte unterteilen: 1. Mit dem PKW zum Lehrter Bahnhof, 2. mit dem ICE nach Hamburg-Altona und 3. mit der S-Bahn nach Blankenese. Für ein Baby und ein Kleinkind braucht man allerdings eine Menge Rassel. Der Mazda Premacy meines Vaters war schon gut voll, nachdem wir den großen Tatonka Rucksack, den Geschwisterwagen, eine Sporttasche und einen kleinen Fressrucksack sowie sehr leichtes Fotogepäck verstaut hatten. Auch die Babyschale mussten wir mit nach Hamburg nehmen, weil meine Familie Ende der Woche mit dem Auto wieder nach Berlin gebracht wird.

Leckerlis der Bahn

Die Bahn verteilt zur Zeit Süßigkeiten, Getränke und Käselaugenstangen um uns Reisende für die längere Fahrzeit zwischen Hamburg und Berlin zu entschädigen. Da mich die Fahrzeit nicht wirklich stört, finde ich die Aktion doppelt angenehm. Die Süßigkeiten sind natürlich ein guter Trick, auch noch einen Kaffee loszuwerden.

Blauer Himmel und strahlene Sonne

Das Wetter änderte sich nicht wirklich. Von Gründonnertag bis Ostersonntag hatten wir nur strahlend blauen Himmel über Hamburg und ich einen Sonnenbrand. Bei unserem Besuch im botanischen Garten, in den diversen Parks in Blankenese und bei den Osterfeuern an der Elbe habe ich einige Fotos gemacht, die ich die nächsten Tage wieder auf dem Photoblog zeigen kann, obwohl ich ab morgen wieder anfangen werde, intensiv an meiner Dissertation zu schreiben (letzteres hat natürlich im Zweifel Vorrang).

Osterfeuer am Elbufer

3 Gedanken zu „Ich bin zurück, liebes Internet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.