Ein Kaffeegeschenk

Es ist schon ein paar Wochen her, da klingelte der Postmann bei mir an der Tür und brachte ein kleines Päckchen. Darin war eine recht schöne metallene Kaffeedose und eine Karte. Die Karte war par Hand ausgefüllt und zeigte ebenfalls Kaffeebohnen als Motiv.

20081021-CRW_2909.jpg

Präsentpäckchen von kaffee-bazar.de

Kaffee! Jemand schenkt mir Kaffee. Einfach so. Eigentlich eine prima Sache. Aber erkundigt habe ich mich doch erst einmal bei den Absendern, warum wieso und gerade ich?!

Zum Tag des Kaffees schenkte mir www.kaffee-bazar.de eine Packung frisch gerösteten Kaffee. Man wählte mich, sicherlich auf Grund meiner allseits bekannt und geschätzten subjektiven und kritischen Berichterstattung auf meinem Blog.

Wenn ich eine Aufgabe für mich annehme, dann mache ich sie auch richtig. Deshalb habe ich den Kaffee nicht nur selbst probiert, sondern auch Frau und Eltern serviert. Die einstimmige Meinung: „Dieser Kaffee ist ein guter Kaffee!“

Meine Mutter hatte durch Zufall sogar zwei Mal das Vergnügen und urteilte sehr differenziert: „Ja, der schmeckt mir.“ Ähnlich sah das Ergebnis auch bei meinem Vater aus („Find‘ ick jut!“) und meiner Frau („Ja, schön. Sehr mild und angenehm im Bauch.“). Ich persönlich nehme zum Frühstück lieber einen etwas kräftigeren (aufdringlicheren) Kaffee, mag diesen aber sehr gerne zum Nachmittag zu etwas Gebäck.

Mein Foto ist natürlich nicht so beeindruckend, wie das bei Otell.de

3 Gedanken zu „Ein Kaffeegeschenk“

  1. Drei Dinge wollte ich eigentlich noch dazu schreiben. Aber da hat mir Ecto einen Strich durch die Rechnung gemacht:

    1. Schade für kaffee-bazar.de, dass sie etwas zu spät kommen. Mein Pagerank ist aus mir noch nicht unmittelbar einsichtigen Gründen spontan von 3 auf 0 gesunken. Aber vermutlich hat Google einfach mitbekommen, dass googlekritische Artikel auf meinem Blog habe. Und wer an der Quelle sitzt…

    2. Ich fand die Kaffeeprobe persönlich sehr gut für einen Nachmittagskaffee, brauche aber für morgens etwas kräftigeres. Das gibt dann den richtigen psychologischen Effekt zum Aufwachen. Zum Gebäck etc. ist das aber genau richtig. Ich würde ja gerne noch Varianten probieren.

    3. Wollte ich noch anmerken, dass ich (zumindest bezüglich Blog etc.) käuflich bin und gerne geschenkte Produkte teste und dann entscheide, ob ich dazu etwas schreibe und wie ich die finde. Neben Kaffee und anderen Speisen und Getränken teste ich auch gerne Apple-Zubehör, Kinderspielzeug oder Fotoequipment, Filme, etc.. Also, liebe Hersteller, zögert nicht, mir einfach mal Proben zu schicken!

    PS: Bei meinem Foto, das ich gemacht hatte, ist mir ein gehöriger Teil des Kaffees verlustig gegangen. Als ich gerade ein anderes Objektiv holte, um noch eine andere Idee umsetzen zu wollen, griff mein Sohn beherzt nach der Tüte und malte dann in dem resultierenden Kaffeepulversee auf dem Boden. Die Idee fand‘ ich prinzipiell auch nicht schlecht. Aber a) hätte ich dafür einen billigeren Kaffee benutzt und b) war mir das dann mit Kind und so etwas zu riskant.

  2. Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen 4er PageRank! Haste wohl ordentlich Druck gemacht bei Google, dass sie dir außer der Reihe einen einschenken, wie? ;-)

  3. Da muss man nur so lange suchen, bis man die Page Rank-Anzeige gefunde hat, die einem den richtigen Wert liefert. :-)

    Nein, im Ernst. Das Ding, was ich hatte, war irgendwie „kaputt“. Ich habe meinen Page Rank extern abgefragt und festgestellt, dass er noch immer auf 4 steht. Also habe ich mir die Anzeige von einem anderen Anbieter besorgt und siehe da. Die funktioniert auch irgendwie.

    Ach, ist doch alles sowieso nur Lug und Trug. Internet ist nunmal leider nur ein Spiegel unserer Gesellschaft ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.