Zeigergeräte oder: Das Tor zur Hölle

Gestern war wieder Bandprobe. Neben einem Gitarrentrack zum Stück Phasselus, transponierten wir unser aktuelles Projekt „Последний путь“ auf eine stimmfreundliche Lage. Das wäre auch total super gewesen, wenn da nicht das Kabel vom Trackball einen Wackelkontakt gehabt hätte. Der Mauszeiger sprang also unvorhersehbarer Weise bei jeder zweiten Aktion nach rechts und zitterte dort am Rand rum. Nachdem ich ein Stück aus der Tischplatte gebissen hatte, sonderten wir den Trackball aus und fanden irgendwo zwischen Staubmäusen auch noch eine Microsoft Maus. Diese war jedoch so hoffnungslos eingedreckt, dass der Mauszeiger fortan über den Bildschirm hüpfte. Natürlich immer an den Stellen vorbei, die ich für meine Arbeit treffen musste. Ich glaube, wir brauchen da dringend etwas anderes.

2 Gedanken zu „Zeigergeräte oder: Das Tor zur Hölle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.