Radfahrer frei

Betrachten wir für einen Moment folgende Straßenszene:

radfahrer_frei-crw_8044.jpg

Was wollen uns die Schildbürger Beschilderer damit sagen? Wir sehen zunächst das Schild „gemeinsamer Fuß- und Radweg„. Darunter gibt es ein so genantes „Zusatzschild“ mit der Aufschrift: „Radfahrer absteigen“ (Ich habe das Schild im Internet zum Kauf nicht gefunden, vermute aber, dass es das als Dauertiefpreisangebot irgendwo gibt. Oder es sind einfach schon so viele davon im Umlauf, dass die bis zum Ende aller Tage nicht nachgeprägt werden müssen).

Blöd! Abgestiegene Radfahrer sind Fussgänger. Und dann sollte es eher das Schild „Sonderweg Fußgänger“ sein, das da hin gehört. Dann erübrigt sich eigentlich auch das Zusatzschild. Wobei… ach nee… wir wollen ja verhindern, dass Fahrradfahrer die Straße benutzen, um den bebauten Fahrradweg zu umgehen.

Stattdessen hat jemand hinzugefügt: „Radfahrer frei“. War das ein Radfahrer, der die Modifikation hier vorgenommen hat oder waren das die Schildbürger Beschilderer? Auf einem gemeinsamen Fuß- und Radweg, auf denen der Zugang für Räder frei ist? Das erscheint mir etwas stoiberhaft (Kompetenzkompetenz). Einen solchen Zusatz erwarte ich bei Sperrungen von Strassen o.ä.

Was hätten wir hier tun können? Also entweder sollen die Radfahrer hier nicht fahren. Dann tut es das Sonderweg Fußgänger (siehe oben). Oder die dürfen hier fahren. Dann hätte es gereicht, das Zusatzschild abzuschrauben. Wahlweise kann man solche Schilder auch abkleben (mit so einem großen X über das Schild).

Es gibt hier unzählige Möglichkeiten. Die Kreativität der Schildbürger Beschilderer trägt hier aber eher zur Rechtsunsicherheit bei. Deshalb habe ich vorsichtshalber zu Fuß die Straßenseite gewechselt, bin über die Länge der Baustelle auf der anderen Seite gelaufen, um meine Fahrt danach wieder auf dem Radweg fortzusetzen.

3 Gedanken zu „Radfahrer frei“

  1. „Dann hätte es gereicht, das Zusatzschild abzuschrauben.“ – Ähm… Müßte die Frage nicht viel eher lauten, warum jemals einer diese Kombination zusammengeschraubt hat???

  2. Man sieht doch auf Anhieb, dass die Schilder komplett falsch aufgestellt sind!

    Die rot-weiße Sperrbake zum Beispiel müsste nicht rechts angebracht sein, sondern links den gepflasterten Weg absperren und nur die umgegrabenen Erdhügel für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer freigeben. Das ist doch besser als sich an der Ampel im Hintrgrund vorbeidrängeln zu müssen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.