ZFS unter der Haube von Leopard

Unter der Haube vom neuen MacOS X (Leopard) soll dann nun ZFS stecken. Felix Rieseberg schreibt dazu auf Apfeltalk einen Artikel, den ich teilweise etwas grenzwertig vereinfachend nennen würde, der aber ein paar Features sehr allgemeinverständlich zusammenfasst. Bislang der beste deutsche Einstieg, den ich gefunden habe. Pflichtlektüre für Umsteiger bzw. Aufsteiger!

Ein Gedanke zu „ZFS unter der Haube von Leopard“

  1. Das grenzwertig einfach gestrickte Publikum hat sich in diesem Artikel auch schon in eine lustige Diskussion verstrickt: „Kann ich dann eine Kette Firewireplatten hintereinander anschliessen?“ – „Klar, ZFS ist doch selbstverwaltend!“

    @hildi: Danke! Das hat mich heute morgen im Büro recht fröhlich gemacht. :)

    (Das ZFS mehrere Platten verwalten kann, wusste ich bislang noch nicht – klingt so, als wenn man sich dann einen Volumemanager endlich schenken kann. Mal sehen, ob ich nicht auf Fedora-Core-8 mit ZFS gehe – Bärbels Dackel Blog wäre dann sicherlich das erste Blog weltweit auf ZFS. Gleich mal recherchieren, was ich so an Vorbereitungen dazu treffen muss …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.