Ich kenne viele Spammer, deshalb verlinke mich mal für höheres Ranking.

Heute fand ich folgenden Kommentar auf meinem Weblog:

spamgegenspam.png

Mensch, das klingt doch nach einem Angebot, das man nicht ablehnen kann. Richard kennt also viele Spammer. Und er würde sie sogar fragen, ob sie nicht aufhören können, mein Weblog beim Spammen auszulassen. Mensch, das ist ja total lieb, oder? Dafür soll ich mal ein Link auf seine Webseite setzen, damit er fett hohes Ranking in Suchmaschinen bekommt.

Da stelle ich mir doch nur die Frage: Nach wievielen Jahren bin ich eigentlich wieder draußen, wenn ich Richard und seine Bekannten mal in die Finger bekomme und angemessen reagiere?

Was wir hier erleben ist so etwas, wie Schutzgelderpressung für Weblogs. Schön wäre, wenn man rechtlich gegen Richard vorgehen könnte.

2 Gedanken zu „Ich kenne viele Spammer, deshalb verlinke mich mal für höheres Ranking.“

  1. Richard ist echt ein armes Würstchen …

    Hast Du eigentlich irgendwelche Software, die SPAM im Weblog irgendwie vorsortiert?
    Ich hab nach 1-2 Wochen immer 50 Spam-Kommentare, wo manchmal ein echter Kommentar mit dabei ist.
    Den finde ich nur raus, wenn ich mir alle 50 durchlese – das nervt.

  2. Ich wüsste nicht, was ich ohne Akismet machen sollte. Seit der Installation hat mich dieses Plugin bereits vor 32500 Kommentaren verschont. False Positives habe ich bislang noch nicht entdecken können. Alle zwei Wochen geht mal eine Spam durch und zwei Mal die Woche habe ich Kommentare zur Moderation vorliegen, die ich dann entweder posi- oder negativ bewerten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.