Wundersames Festplattenspeicherleck

Als ich gerade dabei war, eine Backup von meiner Laptop-Festplatte mittels Carbon Copy Cloner zu machen, warnte mich mein Apple irgendwann, ich hätte doch verdächtig wenig Platz auf der Festplatte. Sofort viel mir das Update von Lightroom gestern Abend ein und das ich doch diverse Bilder noch auf die Laptop-Platte kopiert hatte. Ich löschte erst einmal die Downloads und ein rettete die Bilder auf eine externe Platte. Der Speicherplatz wurde aber immer weniger, bis Carbon Copy Cloner abbrach, weil kein Festplattenplatz mehr frei war. Ein erster Blick verwirrte mich. Auf der Backup-Festplatte war doch noch Platz. Verwunderung!

Nun, ein alter Schulfreund sagte immer: “Nicht alles was glänzt sind Saure Gurken!” – und ich füge noch hinzu: “Es ist nicht alles, was man im Finder sieht!”. Das Problem bestand tatsächlich darin, dass unter /Volumes nicht nur das Verzeichnis Backup Mac, sondern auch Backup Mac 1 und Backup Mac 2 auftauchte. Die hatten allerdings nichts mit verschiedenen Festplatten zu tun, die da angeschlossen waren, sondern müssen irgendwelche liegen gebliebenen Fragmente des Automounters o.ä. gewesen sein.

Die Lösung sah dann so aus:

  • Backup-Festplatte aushängen
  • aus dem Terminal heraus “sudo rm -r /Volumes/Backup\ Mac*” und dabei bloß nicht vertippen!!! (Das die Verzeichnisse so hießen habe ich mir vorher angesehen.)
  • Danach die Platte wieder eingehängt und Backup neu gestartet

Wenigstens habe ich jetzt mal gut aufgeräumt auf dem Laptop :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.