Heute mit Annette in den Rehbergen

Weil sich die Fragen doch häufen: Annette ist noch immer schwanger und entweder hier gibt es eine große Lücke von Webeinträgen oder einen, der deutlich sagt, dass es so weit ist. So lange entspannt Euch. Wir machen es hier auch noch mal. Und zwar mit einem Besuch in den Rehbergen!

reh-crw_4990.jpg

Genau… Deshalb heißen die Rehberge Rehberge. Da gibt es Rehe Dammwild (vielen Dank an Frau Birnitzer). In einem Gehege, aber immerhin Rehe. So, und warum heißen die nun Rehberge? :-)

wildschwein-crw_4965.jpg

Außerdem treffen wir hier auch Wildschweine. Die meisten Berliner, die ich kenne assoziieren mit den Rehbergen als erstes die Wildscheine. Die machen ja auch was her.

kastanie-crw_4936.jpg

Extra für Annette sollte ich auch noch mal die roten Kastanien hier mit rein bringen.

blatter-crw_4945.jpg

Und für mich müssen es auch immer wieder neue Gegenlichtblätter sein. Ich finde diesen Anblick einfach immer wieder unendlich faszinierend.

amsel-crw_4912.jpg

Aber wir haben auch einige Vögelchen gesehen. So, wie diese Amsel hier.

grunfink-crw_5021.jpg

Oder den kleinen Grünfink hier. Die sind ganz schön die Flinken, die Finken. Die Qualität der Bilder kommt hier nicht ganz an die sonstigen heran. Mein Telezoom ist noch immer sehr schlecht. Aber ich arbeite einfach mal daran, über solche Fotos zu begründen, dass es unbedingt noch ein richtig schönes werden muss, damit es mehr davon hier gibt.

mensch-crw_4934.jpg

Die Fotos, die Annette gemacht hat, werden wir vielleicht später noch zu sehen bekommen. Die Dias gehen die Woche raus zum entwickeln.

Und dann…

Ein Schatten…

Der Atem stockt…

Richtig gesehen…

Einer der selteneren Besucher in einem Park mitten in der Stadt.

mausebussard-crw_4928.jpg

Ein Greifvogel! Ich vermute, es handelt sich hier um einen Mäusebussard. Lautlos, fast bewegungslos in großen Kreisen über die Bäume. Immer wieder ein unglaubliches Erlebnis.

Dabei fällt mir ein, dass wir bei unserem Allfeldtrip auch auf der Greifenwarte waren. Davon wird es demnächst noch was schönes im Photoblog zu sehen geben.

eichhornchen-crw_5007.jpg

Der Kollege hier ist natürlich ein Klassiker. Der wollte sich aber nicht so leicht fotografieren lassen und ist deshalb auch farblich nicht so, wie ich mir meine Fotos vorstelle.

larve-crw_4955.jpg

Gegen den hier wäre ich fast gegen gerannt. Der ließ sich ganz schön hängen. Von einem Ast etwa 2 Meter tief.

Man, gings uns gut heute!

4 Gedanken zu „Heute mit Annette in den Rehbergen“

  1. Ich scrolle hier schon die ganze Zeit rauf unter runter, und denke bei diesen hübschen Impressionen aus der Natur mal wieder was für eine tolle Erfindung dieses Internet doch ist: Daß man über Entfernungen hinweg an dem teilhaben kann, was andere Menschen so für schöne Sachen machen.

  2. Also tun sie mir bitte einen Gefallen und benennen das erste Foto um. Auch wenn das Gebiet Rehberge heißt, haben sie da ein Stück Damwild fotografiert.

    Gruß
    Anja Birnitzer

  3. Liebe Frau Birnitzer!

    Wenn es weiter nichts ist…

    Ich habe das korrigiert. Leider werden die durchgestrichenen Abschnitte nicht als durchgestrichen angezeigt. Da diese Tücken der IT aber durchaus in meinen Expertenbereich fallen (anders als mein Biologiewissen – Biologie musste ich im Gymnasium sogar abwählen, um Chemie als Hauptfach machen zu dürfen), reiche ich die Striche in den nächsten Tagen nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.