Windows Vista ist keine MacOS X Kopie

Es wurden Gerüchte laut, Microsoft hätte (wieder einmal) reichlich Features von Apple „geklaut“ und in Windows Vista eingebaut. Die einge gute Nachricht: Windows Vista läuft in Parallels Desktop auf dem Mac, für die, die es brauchen. Die zweite gute Nachricht: Vista und MacOS X haben nichts, aber auch gar nichts gemein, wie das Video hier zeigt.

2 Gedanken zu „Windows Vista ist keine MacOS X Kopie“

  1. Obwohl mein erster Gedanke beim booten und benutzen von Vista (MSDNAA ist toll!) schon war: „Hui, ich hab jetzt einen Mac“. Ganz ehrlich. Die, durchaus gelungene, Kapselung vieler Vorgänge, die bei XP noch ersichtlich waren, fällt besonders im Look & Feel auf, finde ich. Als Produktivsystem ist es eh noch unbenutzbar, weil mir bei jedem zweiten Programm, das ich installieren möchte ein grober Fehler entgegenschreit, dass dieses Programm inkompatibel mit Vista ist – schade.

  2. Schade, dass das Video so überbelichtet ist. Sonst hätte ich vielleicht sogar was sehen können ;-)

    P.S.: Nächstes Mal das Video bitte einfach direkt hier einbinden, dann muss man sich nicht erst durch die Gegend klicken. Die Quelle, wo Du es gefunden hast, kannst Du ehren mit dem Hinweis „Via: Macnews“ (mit Link unterlegt) und alles ist schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.