My nicy Icy Dock in my spicy Icy Box

Für meine Datensicherungen habe ich in meinem PC zu Hause einen Wechselrahmen für IDE Platten. Vorteil gegenüber anderer Lösungen: Die Datensicherung ist sehr schnell. Ich kann bequem auf gesicherte Daten wieder zugreifen. Die Datensicherung kann aus dem Rechner entfernt und sicher anderswo aufgehoben werden. Festplatten sind ferner recht günstig in der Anschaffung.

CRW_1007.jpg

Die Platte ist allerdings recht laut und mein System lies es leider nicht zu, wärend des Betriebes die Platte aus dem Wechselrahmen zu nehmen und eine andere einzusetzen.

Die Lösung schien mir sehr einfach. Ich wollte ein externes Festplattengehäuse haben, in das ich einen Wechselrahmen einbaue. Denn USB bzw. Firewiregeräte kann man ausschalten, danach die Platte wechseln und dann wieder an schalten.

So eine Lösung gibt es übrigens mittlerweile schon von der Stange zu kaufen. Meine kann aber auch noch Firewire und sind viel cooler aus.

CRW_1011.jpg

Der Wechselrahmen (hier mit Temperaturanzeige) passt in eine Icy Box, wenn man eine Wand vorsichtig herausbricht und glatt pfeilt. Das Wechselgehäuse habe ich auf der Unterseite einfach mit Tesa Powerstrips festgeklebt. Das hält ewig!

Leider schien diese Konstruktion nicht zu funktionieren. Beim Betrieb an meinem PC unter SuSE 10.x brachte nach einiger Zeit immer wieder Probleme. Ein ausgiebiger Versuch am Mac zeigte jedoch, dass alles einwandfrei über Firewire und USB 2.0 funktioniert. Das blaue Licht flackert sogar bei Plattenzugriffen. Von der Lautstärke passt das Gerät nicht wirklich zum Apple. Aber für die Datensicherungen ist es für mich ok.

Apropos Datensicherungen: Die kann man auf dem Mac mittels Copy and Paste (ja, man kann einfach ein ganzes Laufwerk in ein anderes Kopieren und fertig) oder rsync aus der Shell heraus realisieren.

Ich weiss nicht, ob das wirklich Mac-Style ist.  Auf $ cat /dev/brain > /dev/blog habe ich auf jeden Fall andere Varianten gefunden.

Übrigens benutze ich sowohl am Linux-PC zu Hause, als auch auf der Arbeit und für den Windows 2k Rechner im Probenraum MyBook USB-Platten. Die sind schön leise, kosten in der 250GB-Variante unter 100 EUR aber sind nicht so schön wie meine Icy Box. Die ist einfach ein cooler Hack! :-)

CRW_1012.jpg

5 Gedanken zu „My nicy Icy Dock in my spicy Icy Box“

  1. Jaja. Aber ich hatte ja schon die Docks und zwar vier an der Zahl. Selbstverständlich ist das fehleranfälliger. Aber so ist das halt, wenn man das bestehende Zeug noch benutzen möchte. Ansonsten sind diese MyBooks eigentlich völlig ok. Schlicht wie Bücher halt. Aber bislang zuverlässig, relativ leise und preiswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.