Schnitzel mit Spinat und Gorgonzolasoße

Schitzel mit Spinat und Gorgonzolaso�e

Am Samstag hatten wir beim Bio-Schlächter ein paar Schnitzel aufgetrieben. Nun wollten wir die nicht einfach nur mit Salzkartoffeln und Rotkohl oder so essen – nichts gegen Salzkartoffeln oder Rotkohl. Aber man will ja etwas Abwechslung. Also gab es zum panierten Schnitzel dann Pasta, Spinat und Gorgonzolasoße.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Schweineschnitzel
  • 2 Eier
  • 500g Pasta
  • 500g Tiefkühlspinat
  • ~300g Gorgonzolakäse
  • 1 Becher Sahne
  • Semmelbrösel
  • etwas Butter und Sonnenblumenöl
  • 3-4 Esslöffel Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Topf Wasser für die Pasta erhitzen. Die Schnitzel waschen, mit Salz und Pfeffer bestreuen, im Mehl wälzen, danach in den vermischten Eiern und schließlich in den Semmlbröseln. Dazu benutze ich drei Teller. Einen mit Mehl, einen mit den vermengten Eiern und einen mit den Bröseln. Derweile kann man schon mal den Spinat im Topf auftauen und langsam warm werden lassen. Für die Soße erhitzt man zunächst etwa zwei Esslöffel Butter. Danach lößt man im Buttersaft sehr langsam den Gorgonzolakäse auf. Kocht das Nudelwasser, fügt man zunächst etwas Salz, dann die Nudeln hinzu. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt eine Pfanne mit Öl zu erhitzen und die Schnitzel zunächst bei höherer Hitze später etwas weniger zu braten. Zum Grogonzola wird die Sahne hinzugefügt. Ich benutze gerne eine fettarme Sahnevariante, die hier keinen Geschmacksverlust bedeutet, da der Käse ohnehin sehr kräftig ist. Die Soße wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Der Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Angerichtet wird, wie auf dem Foto oben zu sehen.

Guten Appetit!

Ein Gedanke zu „Schnitzel mit Spinat und Gorgonzolasoße“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.