Viel Spass mit X11 und Dual-Head unter SuSE 10.1

Seit geraumer Zeit betreibe ich zwei TFTs an einer ATI Radeon VE/7000 QY – eine Grafikkarte mit einem DVI und einem VGA-Ausgang, die als Dual-Head-System betrieben werden kann. D.h. der Bildschirm ist virtuell so gross, wie beide Bildschirme zusammen. Ich habe also ein 2560×1024 Pixel grossen Desktop und wenn mein Mauszeiger im rechten Rand des linken Monitors verschwindet, taucht er beim rechten Monitor wieder auf. Die Beiden Monitore sind miteinander scheinbar verbunden.

Nun begab es sich aber, dass ich ein Upgrade meines SuSE 9.3 auf SuSE 10.1 machen musste. Dieses wiederum gipfelte dank diverser „Spezialkonfigurationen“ in einem Backup und einer Neuinstallation. Danach funktionierte aber erst einmal das Dual-Head-System nicht mehr, auch wenn Sax2 das scheinbar alles richtig erkannte und es sogar spannende Batchdateien für Sax gibt.

Der Trick lag am Ende jedoch vor allem in der Korrekten Angabe des „MonitorLayout„. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand im Netz ähnliche Probleme hat, folgt ein Auszug aus meiner xorg.conf

Section „Device“
BoardName „Radeon VE“
BusID „1:0:0“
Driver „radeon“
Identifier „Device[0]“
Option „MergedXineramaCRT2IsScreen0“ „true“
Option „MergedXinerama“ „true“
Option „IgnoreEDID“
Option „OverlayOnCRT2“ „true“
Option „MergedFB“ „true“
Option „MonitorLayout“ „TMDS, CRT“
Option „CRT2VRefresh“ „50-75“
Option „CRT2Position“ „RightOf“
Option „MetaModes“ „1280×1024-1280×1024“
Option „CRT2HSync“ „30-81“
VendorName „ATI“
EndSection

Section „ServerLayout“
Identifier „Layout[all]“
InputDevice „Keyboard[0]“ „CoreKeyboard“
InputDevice „Mouse[1]“ „CorePointer“
Option „Clone“ „off“
Option „Xinerama“ „on“
Screen „Screen[0]“
EndSection

Damit arbeiten die beiden Bildschirme bei mir wieder einwandfrei zusammen.

Ein Gedanke zu „Viel Spass mit X11 und Dual-Head unter SuSE 10.1“

  1. Habe unter Ubuntu 7.10 mit der Radeon VE ein ähnliches Problem. Allerdings mit zwei unterschiedlich großen CRTs. Wäre schön wenn ich die komplette xorg.conf sehen könnte, damit ich meine Werte Konfiguration anpassen kann.
    Gruß
    Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.