Festival of Lights: Eine Fotosafari mit Timo

Gestern habe ich mich mit Timo getroffen, um mal ein bißchen Festival of Lights zu knipsen. Timo war da ja schon bei der Eröffnungsfeier. Nun wollten wir mal die nicht so bekannten Orte besuchen. Der Berliner Dom kam gar nicht in frage.

Timo vor dem Hamburger Bahnhof

Unsere Tour startete am Hauptbahnhof, der Laut der Angaben, die Timo aus dem Netz hatte zu den „Teilnehmern“ beim Festival of Lights gehört. Jut, Licht ist da zwar. Aber aussergewöhnlich war da auch nix.

Hauptbahnhof (Glaswurst) Nordblick

Also gleich weiter zum zweiten Schauplatz, dem Hamburger Bahnhof. Hier trafen wir auch andere Schaulustige. Der Hamburger Bahnhof ist zwar hübsch beleuchtet (siehe Foto oben). Aber das ist er eigentlich immer. Und auch der nette Mann vom Wachschutz erklärte: Nö, hier ist heut nix besonderes.

Also dann doch zu den ollen Tourifallen: Brandenburger Tor. Ein Foto davon gibt es auch bei mir im Photoblog.

Hubschrauber ueber dem Brandenburger Tor

Hier das Bild von einem Hubschrauber, der über das beleuchtete Brandenburger Tor fliegt (zu Recht nicht im Fotoblog ;-) ). Der Gipfel des fotografischen Einfallsreichtums der Touris am Brandenburger Tor war ja, sich vor die Lampen an den Säulen zu stellen und sich gegenseitig mit einer Beleuchtung von unten vor dem Brandenburg Tor zu fotografieren.

Fotosession am Brandenburger Tor III

… und das ohne Ende…

Fotosession am Brandenburger Tor II

.. und noch einer.

Fotosession am Brandenburger Tor I

Berlin braucht ja dringen Einnahmequellen. Hier sind sie: 2 EUR für Fotos vor dem Brandenburger Tor mit Beleuchtung von unten. In 1-2 Jahren sind wir saniert.

Wir waren dann noch Unter den Linden mit Blick zum Telespagel, bei der Siegessäule und schließlich wieder beim Hauptbahnhof. Mehr Fotos davon gibt es die nächsten Tage auf meinem Photoblog (bleib gestimmt!).

Rueckweg (Hauptbahnhof aka Glaswurst)

Der Rückweg gestaltete sich nicht ganz so einfach für mich. Wegen Bauarbeiten fuhren einige S-Bahnen nicht in gewohnter Frequenz.

Friedrichstrasse (Gleis ausser Betrieb)

Friedrichstraße ist ein ganzes Gleis stillgelegt gewesen. Irgendwann war ich dann wieder zurück bei meiner besorgten Frau.

Rolltreppe Friedrichstrasse Gleis 12

Timo hat übrigens auch noch ein nettes Foto von meinem Fotoblues gemacht, das auf seinem Blog bewundert werden darf!

2 Gedanken zu „Festival of Lights: Eine Fotosafari mit Timo“

  1. Mist, ich habe die schwangere Auster vergessen (Haus der Kulturen der Welt). Aber da ist auch tote Hose gewesen. Trotzdem gibts da im Photoblog Aufnahmen von ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.