Käsespätzle und Geburtstagsparty

img_0027.jpg

So, auf mich! Einen ganzen Abend haben meine Freunde auf mich angestoßen und es sich mit mir zusammen gut gehen lassen, haben viel erzählt gelacht oder zugehört.

Annette war heute arbeiten. Das zweite Frühstück futterte ich zusammen mit meinem Vater. Da Mutter zum Musizieren übers Wochenende weg gefahren war, hatten wir mal ein paar Stunden für uns. Solche Momente braucht man ab und an mal!

img_0013.jpg

Die Katzen nutzen die Sonne, die sich heute noch mal so richtig ins Zeug gelegt hatte. Ich war hin und hergerissen zwischen den Dingen, die ich alle noch tun wollte, bevor die Party heute Abend los gehen würde und dem Faulenzen auf der Terrasse.

Dann rief mich der Grapf an. Was für eine schöne Überraschung! Das Gespräch musste viel zu früh beendet werden, denn ich musste ja mal eine Runde für 12 Leute einkaufen gehen.

img_0015.jpg

Das war Ladung Nummer 1 bei Supermarkt Nummer 1. Der Salat links unten in der Ecke war übrigens schlecht. Dieser und ein grosses Glasgefäß mit Salz waren die typischen Verluste für so eine Veranstaltung.

img_00241.jpg

Käsespätzle stehen aus gutem Grund weder auf dem vom Arzt verordneten Diätplan noch gelten sie als cholesterinarme Ernärung. 20 Eier stand auf dem Einkaufzettel, den mir Klaus für heute gemacht hatte.

img_0031.jpg

Hier sehen wir, wie Klaus den Spätzleteig anrührt. Keine leicht Geschichte übrigens. Aber in Wahrheit tatsächlich preiswert. Wir haben alle gut satt bekommen, es hat total lecker geschmeckt und es war erstaunlich billig. Die Schwaben wissen schon, wie es sich gut leben läßt.

img_0042.jpg

Aber der Klaus ist Badenser! Wollte ich ja nur noch mal erwähnen. Wer mal mit der Spätzlepresse gearbeitet hat, weiss, dass man sich mit einer schwäbischen Hausfrau nicht anlegen sollte. Wer jeden zweiten Tag Spätzle Macht, hat Oberarme, die jedem internationalen Vergleich standhalten können!

img_0037.jpg

Ich produzierte für die Party noch eine Tomatensuppe und ein Stück Fleisch im Ofen. Als die ersten Gäste kamen hatte ich irgendwie schon eine halbe Flasche Wein ausgetrunken. Der Wein war nach meinem Geschmack. Eine Flasche habe ich im Laufe des Abends bestimmt getrunken. An den weissen, später am Abend habe ich mich dann nicht mehr rangetraut.

img_0115.jpg

Die Blümchen sind von meinem Schatz. Die Karte habe ich von den Freunden bekommen, die sich an meiner Kamera beteiligt hatten. Gehört also quasi zum Geschenk mit dazu und kommt sicher mit zu den Unterlagen der Kamera :-)

img_0087.jpg

Spannende Gäste erzählen spannende Geschichten. Und so gibt es auch gespannte Zuhörer. Feiern und etwas lernen schließt sich nicht unbedingt aus.

img_0093.jpg
img_00701.jpg

Und das bei gutem Essen. Schien tatsächlich jedem gefallen zu haben. Oder?

img_0074.jpg
img_0085.jpg

Den Katzen blieb nur die Flucht auf vermeintlich sichere Plätze. Aber spätestens, wenn der kleien Neffe unterwegs ist, gibt es praktisch keine sicheren Plätze mehr.

img_00541.jpg

Der Stefan hat so eine kleine Handykamera, die ganz brauchbare Bilder machen soll. Das Leuchten und Blitzen faszinierte den kleinen Jan auf jeden Fall.

img_00561.jpg

Heute nervt ihn noch, dass er ständig etwas vorgeschrieben bekommt. In meinem Alter ist man schon mal dankbar dafür, wenn einem jemand klar sagt, was man tun soll, obwohl Selbständigkeit eigentlich auch durchaus vorteilhaft ist.

img_0111.jpg

So sah es dann aus, als die letzten Gäste gegangen waren. Gerne wieder… aber erstmal wird jetzt mal bei jemand anderen gefeiert… oder doch nicht? Ach, da stand ja noch ein großes Ereignis bevor…

3 Gedanken zu „Käsespätzle und Geburtstagsparty“

  1. Naja, wir wissen ja wer daran Schuld ist: Da ist zum einen der Grapf, der da irgendwo was initiiert hat. Dann natürlich der Toby, der ein Angebot gemacht hat, dass ich nicht ausschlagen konnte und dann sind da Familie, Verlobte und Freunde, die auch noch gesammelt haben. Und jetzt hab ihr den Salat. Bald gibts kein Internet, weil das nur noch voller Bilder von mir ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.