Freunde kann man sich aussuchen… Familie nicht (Update)

Eigentlich bin ich ja fast immer geneigt in meiner Kategorie „nebenbei bemerkt„, wo ich ja eigentlich keine eigenen Beiträge leiste, sondern nur immer auf Zeug im Netz verweise ständig den Hotelblogger zu referenzieren. Aber diesmal habe ich einen Kommentar, den ich ja gleich mal als Trackback mit einbringen kann und die Geschichte fand ich diesmal bemerkenswert. Denn sie erfüllt gleich drei Kritierien für eine gute Geschichte im Netz, die ich verlinkenswürdig finde a) es kommen nackte Frauen drin vor, b) sie ist lustig (also jetzt nicht die nackte Frau, das müsste ich erst einmal genauer untersuchen) und c) es wird über die BILD hergezogen.

Ich komme nun noch mal zu meiner Artikelüberschrift (im Gegensatz zu einigen Printmedien sehe ich zu, dass es immer mal auch einen Bezug zwischen Überschrift und Text gibt):

Der liebe Christian ist ganz froh darüber, dass sein Vater auf dem veröffentlichten Foto mit der „Schönen“ (ehrlich gesagt waren mir die Bilder zu klein, um das tatsächlich fachgerecht beurteilen zu können) nicht zu erkennen ist. Nicht, dass ihm hier noch irgenendwelche Karrieren verbaut werden. Umso mutiger finde ich, dass er dann auch gleich noch darauf hinweist und mit dem Blogartikel auch endgültig die Verbindung zwischen sich, der sog. Zeitung und dem besagten Vorfall herstellt. ;-)

Update

Hier der fehlende Link (Missing Link) auf den besagten Artikel inkl. Minifoto und weiteren Links zur Geschichte.

5 Gedanken zu „Freunde kann man sich aussuchen… Familie nicht (Update)“

  1. Ja, ich finde das auch sehr clever von mir. Also, PR-technisch jetze mal.

    Die größeren Fotos kann ich Dir gern zur Verfügung stellen, denn die sind in der Printausgabe, die ich mir natürlich für die Familienchronik zugelegt habe.

    Ja, ich habe mal die BILD gekauft!

  2. Hmmm… sobald der Scriptfehler auf der Seite vom Hotelblogger beseitigt ist, werde ich mal in dem Artikel auch noch den Link setzen :-)

    Danke für den Hinweis, Timo!

  3. Jetzt weiss ich immer noch icht, welchen Scriptfehler Du meintest :-(

    Das Mini-Foto habe ich aus meinem hier verlinkten Beitrag übrigens wieder rausgenommen nach meinem Zusammentreffen mit dem Fotografen gestern, der mich darüber aufgeklärt hat, dass selbst für das HTML-referenzierte Einbinden eines fremden Fotos Lizenzgebühren abzudrücken wären.

    Aber ich habe ja noch den Link drin und kann ausserdem sehr bildhaft schreiben ;-) Aus meinen Buchstaben entstehen quasi Welten, ja ganze Universen, in denen man sich in ewiger Glückseligkeit verlieren kann…..

    ….bis der Provider die Verbindung abklemmt, weil man seine Rechnungen nicht mehr bezahlt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.