Wieder einmal „Die Macht des Googles“

Keine Ahnung, was da dran ist. Aber schlimm genug, dass Google einfach die Macht hat, sowas lästiges, wie das BILDblog aus den Suchergebnissen zu verbannen. Wer soll dann noch auf das BILDblog stoßen. Auf jeden Fall bin ich bei der ringfahndung auf anstößliche Fragen gestoßen und habe BILDblog auch einfach mal in mein Blogroll aufgenommen.

Mist, ich hab meine Admins vergessen!

Na? Und wer hat dran gedacht? Heute ist doch Sysadmin-Tag! Und ihr habt es verschwitzt und wieder nur über das blöde Netz rumgemeckert oder gerade mal gar nicht daran gedacht, dass da jemand im Hintergrund (auch nicht nur sinnbildlich) die Strippen zieht.

Auf diesem Weg bedanke ich mich dann also wieder mal bei meinem guten, alten (und das ist hier eine Auszeichnung ;-)) Freund Olli, der nach 18 Stunden (oder mehr) Sysadmin-Tätigkeit bei seine 4ma auch noch an meinem Server rumschraubt und mir Services auf seinem Server zur Verfügung stellt.

Natürlich geht mein Dank auch an die Jungs von Estensis, die ich zum großen Teil alle persönlich kenne und die alle richtig toll sind. Und dann muss ich mich wohl auch bei den Jungs hier an der TU fürs Netz, für Backups, für Drucker und all das Zeug bedanken, was ich hier täglich nutze und meistens gar nicht wahrnehme.

Einen Becher Kaffee drauf!

Updates für Firefox und Co

Die Heise-Meldung über Sicherheitslücken in Firefox, Thunderbird und Seamonkey erinnerte mich daran, dass viele Windows- aber auch Linux-User, die ich kenne ein Problem nicht so richtig verinnerlicht haben: Das Windows-Update, wie auch Linux-Updates (z.B. YOU bei SuSE) aktualisieret immer nur die von ihnen verwalteten Pakete. Das Betrifft bei Windows in der Regel den Internet Explorer, nicht aber Firefox und Co!
Automatisches Update bei Firefox unter Windows

Updates für Firefox und Co weiterlesen

Bankgeheimnis? Es wird gemacht, was möglich ist!

Es ist noch nicht so lange her, da argumentierte ich gegen einen Datenschützer, dass man den Datenmisbrauch nicht immer elektronisch ausschließen muss, sondern an sinnvoller Stelle auch gesetzlich regulieren kann. Die Argumentation des Datenschützers war: „Gesetze sind veränderbar.“ Meine Antwort war: „Technik auch.“

Bankgeheimnis? Es wird gemacht, was möglich ist! weiterlesen