iTunes bewegt sich in die richtige Richtung

Mal abgesehen davon, dass iTunes ein komplett geschlossenes System ist, das einen auf die iTunes Software festlegt und bei dem von freier Herstellerwahl nie die rede sein wird, bewegt sich immerhin etwas in Richtung DRM (oder besser weg davon). Das bietet zumindest die Möglichkeit, den Player frei zu wählen.

Man darf nicht vergessen, dass DRM immer auch technische Einschränkungen mit sich bringt. Völlig unabhängig von rechtlichen, moralischen und religiösen Fragen bleibt die Tatsache, dass DRM-geschützes Zeug ggf. auf dem nächsten Computer nicht mehr laufen wird, z.T. nach dem Update eines Playes, nicht auf allen Playern usw. D.h. wir haben hier Inkompatiblilität von Dateiformaten einfach nur mal optimiert.

ZFS unter der Haube von Leopard

Unter der Haube vom neuen MacOS X (Leopard) soll dann nun ZFS stecken. Felix Rieseberg schreibt dazu auf Apfeltalk einen Artikel, den ich teilweise etwas grenzwertig vereinfachend nennen würde, der aber ein paar Features sehr allgemeinverständlich zusammenfasst. Bislang der beste deutsche Einstieg, den ich gefunden habe. Pflichtlektüre für Umsteiger bzw. Aufsteiger!

WordPressDash

Auf der Suche nach Knackfolie für das Dashboard bin ich zufällig über WordPressDash gestolpert. Damit kann man Miniartikel schnell mal aus dem Dashboard heraus schreiben und gleich publizieren lassen oder schon mal als Draft speichern.

Durchfahrt + Parken verboten, Batterieraum und… äh…. was?

CRW_0013.jpg

Schon im „alten Weblog“ gab es eine Kategorie „Regulationswahn“. Hier ging es um lustige Schilder, bekloppte Regelungen, Formulare etc. Alles, womit sich ein echter Deutsche so das Leben versüßt. Was für die Briten die Sandwitches, sind für uns die Regelungen. Mit irgendetwas muss sich der moderne Mensch halt bestrafen.

Diese Tür nahe Kurt-Schumacher-Platz hat es mir angetan. Nicht nur, dass hier klare Prioritäten gesetzt werden, die wesentlichen Informationen sind eben auch am deutlichsten zu lesen. So ist nicht mehr erkennbar, dass man die Tür des Batterieraumes frei halten soll, weil dies ggf. sogar mal entscheidend für die Gesundheit eines im Raum befindlichen Arbeiter sein könnte. Viel wichtiger ist ja, dass man hier nicht parkt (womit nicht die Tür sondern der hauseigene Parkplatz gemeint ist) und vor allem nicht über den Parkplatz zur nächsten großen Straße durch fährt.  Denn wo kämen wir denn da hin?