Brainstorming: Wie geht es weiter mit diesem Blog nach der Promotion

Liebe Leserinnen und Leser!

Mit diesem Artikel möchte ich mich direkt an Euch wenden und Euch bei der Mithilfe in der Frage bitten: “Wie geht es mit diesem Weblog hier nach der Promotion weiter?”

Fest steht: Ich werde wieder etwas (wenn auch nicht viel) mehr Zeit haben. Und ich möchte ein wenig davon in mein Blog stecken.

Nun gab es in der Vergangenheit schon die Diskussion darum, ob sich z.B. der Titel des Blogs nach der Promotion ändern sollte (Dr. Hildis privates Weblog?). Sollten damit auch gleich andere Änderungen einher gehen? Auch wenn es immer schwer fällt. Aber ich könnte mich ja von diesem Blog hier verabschieden und auf ein neues umziehen mit neuem Layout, neuen Kategorien, anderer Struktur, vielleicht sogar anderer Blogsoftware?

Was sind Eure Gedanken hierzu? Viele Rückfragen hatte ich bereits zum Thema Bilderrätsel bekommen. Offensichtlich ist hier eine Serie eingeschlafen, die viele Fans hatte, auch wenn sie sich nicht immer sichtbar am Raten beteiligt haben. Was fandet ihr denn in der Vergangenheit nützlich? Was wollt ihr nicht mehr? Ich überlege auch, wieder ein Arbeitstagebuch zu starten, das irgendwo zwischen Identity Management, Universitätsalltag und Wissenschaft als Spartenblog (via Schockwellenreiter) liegen könnte wohingegen das “private Weblog” halt die Spielwiese für alles andere ist, d.h. Gedanken zum Weltgeschehen, Testberichte über Produkte, die ich mir gekauft habe und die mir gefallen, Rezepte, Tipps zur Softwarenutzung (z.Zt. hauptsächlich Apple Hardware), Musik, Fotografie,

Schreibt mir einfach mal in einem Kommentar oder direkt via E-Mail, was Euch spontan einfällt und was ihr Euch wünscht, was Euch gefallen hat, wovon ihr mehr und wovon ihr weniger sehen wollt!

Ich verspreche, jeden Kommentar mit in meine Pläne einfließen zu lassen. Mit der Bekanntgabe der Endgültigen Entscheidungen hierzu lasse ich mir dann aber noch den Februar über Zeit. Also rechnet nicht am Tag meiner Aussprache damit, das jetzt hier alles neu startet. Ferner behalte ich mir natürlich vor, Zwischenergebnisse oder Zwischenfragen auch hier abzuwerfen.

Euer Hildi!

6 Gedanken zu „Brainstorming: Wie geht es weiter mit diesem Blog nach der Promotion“

  1. Ich hätte gern ein Blog-Rollenspiel…ne, einfach so wie immer Querbeet. Deine kreative Bandbreite scheint sowieso unerschöpflich.

  2. Arbeitstagebücher sind unspannend und öde.

    Ausserdem kann es Probleme geben, da Dein zukünftiger Arbeitgeber (ich gehe mal davon aus, dass Du die Uni verlässt und jetzt richtig Geld verdienst) Dich zur Verschwiegenheit verpflichtet und bei bestimmten Projekten Du kein Wort dazu verlieren darfst. Das geht schon bei der Erwähnung einer Technologie los, die ein großer deutscher Mobilfunkbetreiber für die asynchrone Webkommunikation einsetzt. Ist affig – ist aber so.

    Ein privates Weblog zu den Themen, die Dich in Deiner Freizeit bewegen, finde ich wesentlich bereichender.

    Viele Grüße,
    Lars.

  3. Kann mich Lars nur anschließen — das Bloggen von Problemlösungen finde ich toll, weil andere davon profitieren können. Leider ist das aber manchmal nicht in Einklang mit den Interessen des Arbeitgebers zu bringen. Ich mag es, wenn ein Blog sowohl professionelle wie auch private Einträge mischt. Ich muss nicht wissen, was Du gestern zu Mittag in der Kantine hattest, aber ab und an ein kurzer Abriss über etwas, das *nicht* oder zumindest nicht direkt mit Computern zu tun hat, finde ich sehr nett.

    Die Bilderrätsel fand ich toll — ich würde mich auch weiter über mehr von Deinen Bildern freuen. Was vermutlich mit meiner Fotografie-Vorliebe zusammenhängt und möglicherweise nicht von all Deinen Lesern geteilt wird… 🙂

  4. Mir gefällt es so wie es ist. Die Mischung hier hatte immer eine persönliche Note, das darf gerne so bleiben. 🙂

  5. Stimme Lars und Sigurd zu. Außerdem würden mich zusätzlich zu auführlichen Gadget-Beschreibungen sehr direkte Insider-Infos aus Berlin interessieren: Berliner Leben life sozusagen, aus der Sicht eines Betroffenen. 😉

Kommentare sind geschlossen.